Natürlich verpackt, jetzt erst recht – naturesse neu 100 % klimaneutral

Zusammen mit ClimatePartner setzen wir uns für Klimaschutzprojekte ein, damit wir Ihnen mit naturesse 100 Prozent klimaneutrale Produkte liefern können.

Engagement für die Nachhaltigkeit

1935 war es der Gründer der Pacovis, damals noch Pakoba, der schon damals mit visionären Lösungen die Kunden begeistert hat. 2003 die Lancierung der Marke naturesse, das erste komplett nachhaltige Geschirr aus natürlichen Rohstoffen. 2009 der Austausch der Ölheizung zu Wärmepumpen, der in Stetten zu einer deutlichen CO2-Reduktion geführt hat.

Klar, dass wir auch 2021 noch regelmässig über die Bücher gehen, um den Kunden die nachhaltigsten Lösungen zu servieren. Die Natur liegt uns am Herzen. So entwickeln wir uns und die Produkte laufend weiter, um noch weniger CO2-Emissionen zu verbrauchen, und dort wo nicht möglich, die Emissionen zu kompensieren. Zusammen mit ClimatePartner setzt sich die Marke naturesse daher neu für Klimaschutzprojekte ein, damit wir Ihnen mit naturesse 100 Prozent klimaneutrale Produkte liefern können.

Auf der naturesse-Übersichtsseite bei climatepartner können Sie die entsprechenden Zertifikate einsehen und mehr über die Zusammenarbeit mit ClimatePartner erfahren.

Was bedeutet klimaneutral?

 

Klimaneutral bedeutet: alle Emissionen der naturesse-Produkte wurden erfasst und über anerkannte Klimaschutzprojekte von ClimatePartner ausgeglichen. Mit der Partnerschaft leistet naturesse einen aktiven Beitrag zum Erreichen der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung. Vom Anbau der Rohstoffe, über die Produktion bis hin zur Auslieferung erhalten unsere Kunden somit 100 Prozent klimaneutrale Produkte!


Und so funktioniert Klimaneutralität:


1. Ermittlung der CO2-Emissionen

Wir haben die CO2-Emissionen unseres nachhaltigen Verpackungssortiments naturesse gemeinsam mit ClimatePartner erfasst und den Corporate Carbon Footprint (CCF) erstellt: von Heizung und Energie bis zur Mitarbeiteranfahrt, Geschäftsreisen und Büromaterial. Auch die Rohstoffe, Verpackung und Logistik und Entsorgung haben wir vollumfänglich berechnet.

 

2. Vermeiden und Reduzieren

Wir vermeiden und reduzieren die CO2-Emissionen. Schliesslich geht es darum, die endlichen Ressourcen der Erde zu schonen und den Plastikmüll zu verkleinern - was mit den 100 Prozent biologisch abbaubaren naturesse-Produkten aus schnell nachwachsenden Rohstoffen natürlich am besten funktioniert. Wir aktualisieren unseren CCF regelmäßig und haben so den Überblick über den Erfolg unserer Maßnahmen.
 

3. Ausgleich der CO2-Emissionen durch Klimaschutzprojekte

Alle unvermeidbaren CO2-Emissionen gleichen wir aus, indem wir Klimaschutzprojekte unterstützen. Klimaschutzprojekte sparen CO2 ein – etwa mit Aufforstungsmaßnahmen oder Ersatz klimaschädlicher Technologien durch klimafreundliche Alternativen.

 

4. Das Label „klimaneutral“

Wir bewerben unsere Produkte mit dem unabhängigen Label „klimaneutral“ und ermöglichen unseren Kunden damit, die Klimaneutralität nachzuvollziehen und mehr über das Klimaschutzprojekt zu erfahren. So tragen wir zur Transparenz der Klimaneutralität unserer Produkte bei.

Quelle Icons: climatepartner.com


Reiserzeugung unter nachhaltiger Nutzung der natürlichen Ressourcen

Die Reisbewässerung verbraucht schätzungsweise 24 bis 30 % der weltweit verfügbaren Süsswasserressourcen. Die Hälfte der Weltbevölkerung betrachtet Reis als Grundnahrungsmittel und die Nachfrage nach Reis wird voraussichtlich im Laufe der Jahre weiter steigen. Indien hat die grösste Reisanbaufläche der Welt und leidet zudem unter einer schweren Wasserkrise.

Das Klimaschutzprojekt in Madhya Pradesh, Indien, hilft rund 70‘000 Bauern, ihre Anbaupraktiken von der kontinuierlichen Überflutung von Reisfeldern auf nachhaltigere Praktiken umzustellen. Dies führt zu einer Reduktion der Treibhausgasemissionen während der Reisanbausaison um bis zu 50 Prozent gegenüber konventionellen Verfahren. Neben der Verbesserung des Wasser- und Umweltmanagements fördert das Projekt auch die Bildung der Bauern.

Erfahren Sie hier mehr über das Projekt und welche UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung dadurch unterstützt werden.

Quelle Projekt-Bilder: climatepartner.com

 

Klimaschutz und Selbstversorgung durch Aufforstung

Wälder zählen zu den wichtigsten CO2-Speichern des Planeten, beherbergen eine enorme Artenvielfalt und sind Lebensgrundlage für alle Menschen. Die globalen Waldflächen sind jedoch in den letzten Jahrzehnten aufgrund von zunehmender Besiedelung, landwirtschaftlicher Nutzung, illegaler Abholzung und Rohstoffabbau stark zurückgegangen. Die Aufforstung von degradierten Flächen ist daher ein wichtiger Beitrag, um die CO2-Speicherfähigkeit der Biosphäre zu erhöhen.

Mit dem Kauf von naturesse-Produkten unterstützen Sie 1.296 Bauernfamilien aus 155 Dörfern aus der Region Bagepalli, Indien, bei der Bewirtschaftung und Aufforstung der Flächen. Sie pflanzen Mango, Cashew, Silbereiche, Tamarinde, Jamun und andere Setzlinge und schützen sie vor dem Verbiss durch Tiere, indem sie Dornenzweige befestigen. Während der Regenzeit im September graben sie tiefe Gruben und füllen diese mit Sand, roter Erde und Gülle. Zudem haben sie Wassertanks installiert und Fahrzeuge angemietet, um Wasser aus nahegelegenen Brunnen zu holen.

Erfahren Sie hier mehr über das Projekt und welche UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung dadurch unterstützt werden.

Quelle Projekt-Bilder: climatepartner.com

 

Darum sind naturesse-Produkte die richtige Wahl

«Die Natur in Bestform» – ein Versprechen, das klarer nicht sein könnte. Es betont gleichermaßen die Ästhetik wie die Rücksicht. Und es macht deutlich, dass die Natur für alle Bedürfnisse die perfekten Lösungen serviert.

Bereits seit 2003 steht naturesse für Kompetenz in natürlich hergestellten und ressourcenschonenden Verpackungsmaterialien für Lebensmittel. Dabei zeichnen weit über 600 permanent lieferbare Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen das umfassende Sortiment aus. Sie haben die Wahl zwischen den unterschiedlichsten Materialien: Kraft-Karton, Zuckerrohr, Palmblatt, PLA und CPLA, Holz und Zellulose, Bambus und Verpackungslösungen aus Pflanzenstärke.

Dank der Vielfalt an maßgeschneiderten Lösungen ist naturesse optimal für die Zukunft gerüstet. Eine Zukunft, in der Alternativen zu Erdöl und zu herkömmlichem Plastik sowie die Konzepte der Natur häufig sinnvoll erscheinen und immer weiter an Bedeutung gewinnen. Ersetzen Sie erdölbasierte Produkte durch eine klimaschonende Alternative – und respektieren Sie die Natur in all ihrer Schönheit.